Wenn öffentliche Stellen ein Unternehmen beauftragen, müssen sie besonders sorgfältig vorgehen. Denn sie sind dafür verantwortlich, dass öffentliche Gelder transparent und nachvollziehbar eingesetzt werden. Aufträge für Produkte oder Dienstleistungen vergeben sie daher nach objektiven Kriterien: zum Beispiel anhand von RAL Gütezeichen. So können sie sicher sein, dass die Produkte und Leistungen bestimmte Qualitätsmerkmale aufweisen.
Lesen Sie mehr über „Gütezeichen und die öffentliche Auftragsvergabe“ im Fachartikel von Rechtsanwalt Michael Heckmann (Supply 5/2016).

 

RAL Gütesicherung spart Zeit und Kosten

Das Vergaberecht macht es für öffentliche Auftraggeber zeitaufwändig und kostenintensiv, alle Angebote zu überprüfen.
RAL Gütezeichen erleichtern dagegen die Ausschreibungen für Vergabestellen und Auftragnehmer. Unser Film erklärt, warum: Das System der RAL Gütesicherung garantiert Neutralität, Objektivität und Zuverlässigkeit.

Ausschreibungen – RAL informiert

Das Thema öffentliche Ausschreibungen stellt Auftraggeber und Auftragnehmer vor große Herausforderungen. Wie lässt sich nachweisen, dass bestimmte Anforderungen erfüllt sind? Welche Kennzeichnungen sind zuverlässig und objektiv?

Weitere Informationen zum Thema und Unterstützung bei Ausschreibungen finden Sie in den Bereichen: