RAL Gütezeichen für Stahlschutzplankensysteme neuen Bedingungen angepasst

Bonn, 12.03.2019 – Stahlschutzplanken an Autobahnen und Landstraßen verringern Unfallfolgen und können Leben retten. Die Leitplanken werden seit den 50er Jahren eingesetzt und sind seither kontinuierlich weiterentwickelt worden. Stahl ist der ideale Werkstoff für die Schutzeinrichtungen, weil er bei einem Unfall die Aufprallenergie aufnehmen, das Fahrzeug umlenken und die Belastung für die Fahrzeuginsassen verringern kann. Heute sind rund 12.000 Kilometer Autobahn mit Stahlschutzplanken ausgerüstet. Besonders hohe Qualität und Sicherheit garantieren Leitplanken mit dem RAL Gütezeichen kompatible Stahlschutzplankensysteme. Die Gütesicherung, die die Verleihung und Führung des RAL Gütezeichens regelt, wurden jetzt aktualisiert und veränderten Liefer- beziehungsweise Vertragsbedingungen angepasst.

Hochwertige Stahlschutzplanken verringern nicht nur die Unfallfolgen, sondern bieten beispielsweise an Mittelstreifen auf Autobahnen zudem hohen Schutz gegen durchbrechende Fahrzeuge, die den Gegenverkehr gefährden. Die „Super-Rail“ Leitplanke aus Stahl hält beispielsweise bis zu 38 Tonnen schwere Sattelzüge auf. Die 70 Hersteller und Montageunternehmen, die sich in der Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken zusammengeschlossen haben, verpflichten sich zur Einhaltung hoher Qualitätsanforderungen unter anderem hinsichtlich der Werkstoffe, der Fertigung und Bearbeitung sowie der Verzinkung. Das RAL Gütezeichen stellt sicher, dass die einzelnen Bauteile kompatibel austauschbar sind. Beschädigte Bauteile können außerdem vollständig recycelt und wiederverwertet werden.

Kontinuierliche Überwachung
Kontinuierliche Überwachungen stellt sicher, dass die Unternehmen die Kriterien für die Vergabe des RAL Gütezeichens – die Gütesicherung – einhalten. Dies geschieht regelmäßig durch die Unternehmen selbst, dreimal jährlich durch unabhängige Prüfer und zudem durch die Gütegemeinschaft. Das garantiert eine zuverlässig hohe Qualität des Materials und der Montage.

Informationen zu RAL
Für die Anerkennung von RAL Gütezeichen im Produkt- und Dienstleistungsbereich ist seit 1925 RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung zuständig. Die zuverlässige Einhaltung des

hohen Qualitätsanspruchs wird durch ein dichtes Netz stetiger Eigen- und Fremdüberwachung gesichert, dem sich die Hersteller und Anbieter freiwillig unterwerfen. Als objektive und interessensneutrale Kennzeichnung werden RAL Gütezeichen den wachsenden Ansprüchen der Verbraucher gerecht und stehen für deren Schutz. Auch die weiteren Geschäftsbereiche RAL FARBEN, RAL UMWELT und RAL LOGO LIZENZ befassen sich in unterschiedlichster Ausprägung mit dem Thema Kennzeichnung. RAL ist u.a. Vergabestelle der Umweltzeichen Blauer Engel und EU Ecolabel sowie des Testlogos der Stiftung Warentest

Kontakt
Gütegemeinschaft Stahlschutzplanken e.V.
Geschäftsführer: Dipl.-Ing. Volker Goergen Spandauer Straße 25 – 57072 Siegen
Telefon: (0271) 5 30 38
Telefax: (0271) 5 67 69
E-mail: info@guetegemeinschaft-stahlschutzplanken.de
Internet: www.guetegemeinschaft-stahlschutzplanken.de

Pressekontakt
RAL Deutsches Institut für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. Andrea Knaden
Fränkische Straße 7
53229 Bonn
Tel.: 0228 – 68895 – 172
Fax: 0228 – 68895 – 430
E-Mail: presse@RAL.de
Internet: www.ral-guetezeichen.de